Me, myself and I

Me, myself and I – Teilnehmer/innen

Im Rahmen des Kunstprojektes „Me, myself and I“ in Kooperation mit dem „Paula Modersohn- Becker Museum“ in der Böttcherstraße setzten sich die Klassen 5a und 5b der Oberschule Findorff auf mannigfaltige Art und Weise mit Identität und Selbstbild auseinander. Das Angebot der Bremer Schuloffensive legte dabei seinen besonderen Fokus auf die praktischen Arbeiten, die von der Kunsthistorikerin Eva Vonrüti-Moeller angeleitet wurden.

Inspiriert durch die Kunst von Paula Modersohn-Becker konnten die beiden 5. Klassen aus Findorff verschiedene Techniken kennenlernen und ausprobieren. Die entstandenen bildnerischen Arbeiten wurden am Tag der offenen Tür, 10. Januar 2020 in der Oberschule Findorff einem breiten Publikum vorgestellt und fanden großen Anklang.

Vorweihnachtstreffen im Übersee-Museum

Adventstreffen 2019

Es ist seit einigen Jahren vorweihnachtlicher Brauch, die für Kunst/Kultur-Projekte der BSO Verantwortlichen in den beteiligten Institutionen zu einem gemütlichen Adventstreffen einzuladen.

Bisher war stets das Vereinshaus in der Bürgermeister-Smidt-Straße der Treffpunkt. In diesem Jahr aber wurde, nicht zuletzt deswegen, weil die Teilnehmerinnen aus Bremerhaven eine möglichst kurze Anreise haben sollten, eine Anfrage im Übersee Museum gestellt, ob denn Platz sei für das diesjährige Treffen. Spontan kam die Antwort von Olga Rosenthal, dass man sich freue, die Gruppe begrüßen zu dürfen.

Mit einer kurzen Führung durch die neue Ausstellung „Spurensuche“ begann der Nachmittag und wurde durch ein gemütliches Zusammensein - verbunden mit der Rückschau auf das ablaufende Jahr - nach fast 2 Stunden mit der Verabredung zu weiteren Anstrengungen beendet.

Der Weser-Kurier hat ausführlich über die Jahresbilanz der BSO berichtet.
Der Artikel als PDF… (440KB)

Rückmeldungen


Wir freuen uns immer wieder, von teilnehmenden Klassen Rückmeldungen zu unseren Projekt-Angeboten zu erhalten. Wie beispielsweise diese – von den Kindern der Eichenklasse in Borgfeld:

Sehr geehrte Bremer Schuloffensive,

die Kinder der Eichenklasse und ich möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für die Teilnahme am Schuloffensive-Projekt Skulptour (in Zusammenarbeit mit dem Kindermuseum) bedanken.
Wir haben eine intensive und sehr lehrreiche Reise innerhalb dieses Schuljahres gemacht, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird

Das Projekt wurde mit einer großen Ausstellung abgeschlossen, bei der Eltern, Angehörige und Freunde die Arbeitsergebnisse der Kinder würdigen konnten.
Da Sie sich leider kein Bild davon machen konnten, möchte wir Ihnen auf diesem Weg einen lieben Gruß verbunden mit ein paar fotografisch festgehaltenen Eindrücken unserer Reise zukommen lassen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir noch einmal die Chance bekämen, an solch einem großartigen Projekt teilzunehmen.

Künstlerische Grüße senden Ihnen

die Kinder der Eichenklasse und Isabell Friedrich von der Grundschule Am Borgfelder Saatland

Landesmeister im
BSO Cup ermittelt

Die Siegermannschaft von der Bürgermeister-Smidt-Grundschule

Die Siegermannschaft von der Grundschule Borgfeld Saatland

Am 21.6.19 trafen sich 18 Fußballmannschaften auf der Anlage von Union 60 in der Pauliner Marsch, um die Landesmeister im Mädchen- und Jungenfußball der Grundschulen im Lande Bremen zu ermitteln. Sie waren die Siegermannschaften aus den Vorrunden in Bremen und Bremerhaven.

Dabei waren insgesamt 62 Schulmannschaften beteiligt, die auch von der BSO im Förderprogramm mit jeweils 500 € z.B. für Trainerhonorare unterstützt werden.

Am Finaltag trugen 5 Mädchenmannschaften aus Bremen und eine aus Bremerhaven in einer Gruppe die Endrunde aus. Die Mädchen von der Grundschule Bürgermeister-Smidt führten am Schluss die Tabelle an und wurden somit Landesmeister.

Gleichzeitig spielten 10 Jungenmannschaften aus Bremen und zwei aus Bremerhaven in zwei Gruppen eine Vorrunde. In einer Endrunde mit Halbfinale und Finale gewann die Grundschule Borgfeld Saatland in einem spannenden Endspiel gegen den Vorjahressieger, der Grundschule an der Schmidtstraße, mit 2 : 0 und nahm damit den Wanderpokal für dieses Jahr mit in die eigene Schule.

Endrunde Mädchen, Platzierungen:

  1. Bgm-Smidt-Schule
  2. Schule an der Schmidtstraße
  3. Schule Mahndorf
  4. Schule St. Magnus
  5. Schule Pfälzer Weg
  6. Allmersschule

Endrunde Jungen, Platzierungen:

  1. Schule Borgfelder Saatland
  2. Schule Schmidtstraße
  3. Schue Baumschulenweg
  4. Schule Robinsbalje
  5. Schule Karl-Lerbs-Straße
  6. Schule am Mönchshof
  7. Schule am Pulverberg
  8. Schule Landskronastraße
  9. Astrid-Lindgren-Schule
  10. Allmersschule
  11. Schule Witzlebenstraße
  12. Andernacher Straße

Besuch von der Heidehofstiftung

Hier wird die Klimaproblematik am 8. Längengrad behandelt

Michael Brenner, Geschäftsführer der Heidehof Stiftung, besuchte am 20.11.2019 Bremerhaven, um sich über die dort neu eingerichteten Kunst/Kultur-Projekte der BSO zu informieren. Zuerst ging es ins JUB (Junges Theater Bremerhaven), dort wurde ein Theaterstück vorgestellt, das in Kooperation mit dem Klimahaus entsteht. Dafür haben sich 10 Gruppen aus ebenso vielen Schulen angemeldet.

Weiter besuchte er eine Gruppe der Kaufmännischen Lehranstalten im Klimahaus, die dort zum Thema „Gestalte deine Zukunft“ arbeiteten. Ein Treffen im Schifffahrtsmuseum mit den „Fischen“, einer Grundschulgruppe mit den Jahrgängen 1 und 2 von der Amerikanischen Schule, ließ die Besucher teilhaben an der konzentrierten Arbeit der Kinder zum Projekttitel „Die Kogge im Karton!“

Mit der Förderung der Heidehofstiftung war es im laufenden Schuljahr möglich, an 7 Institutionen in Bremerhaven das Kunst/Kulturprojekt, das in Bremen seit Anbeginn läuft, einzurichten. So können derzeit ca. 700 Schülerinnen und Schüler an 22 Schulen in der Seestadt in 33 Einzelprojekten Einblicke und Erfahrungen in Bereichen sammeln, die nicht zum normalen Schulalltag gehören.

Die BSO arbeitet daran, das Engagement der Heidehofstiftung fortzusetzen.

Ausschreibung für Kunst & Kulturprojekte abgeschlossen

Zum ersten Mal sind neben den 13 Bremer auch 7 Institutionen in Bremerhaven vertreten. Die Nachfrage war an beiden Standorten sehr erfreulich…

Während für Bremen 75 Projekte angemeldet und genehmigt wurden, kamen in Bremerhaven auf Anhieb 33 Projekte zustande. Ein vorher nicht erwarteter Erfolg!

Damit erreicht die Bremer Schuloffensive mit ihrem Förderprogramm 60 Schulen im Lande Bremen (38 in Bremen und 22 in Bremerhaven). Zusammengenommen bekommen im Schuljahr 2018/19 nach den Zahlangaben in den Anträgen 2318 Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, in den beteiligten Kunst/Kultureinrichtungen des Landes originale Begegnungen mit verschiedensten Themenstellungen zu erfahren.

Anmeldefrist zum Schuloffensive Cup 2019 beendet

Das Meldeergebnis ist äußerst erfreulich: Es haben sich in Bremen und Bremerhaven 51 Grundschulen mit 61 Mannschaften in die Förderliste aufgenommen.

Da ab diesem Schuljahr auch reine Mädchenmannschaften ins Förderprogramm aufgenommen wurden, kommt es zu 42 Jungen- und 19 Mädchenmannschaften, die zusätzlich zum Schulsportunterricht in jeder Schulwoche an einer Trainingseinheit teilnehmen.

Zusammen mit dem Bremer Fußballverband finanziert die Bremer Schuloffensive diese Trainerarbeit mit maximal 500 € pro Mannschaft.

Am Ende des Schuljahres 2018/19 werden dann erneut die Wanderpokale zum BSO-Cup verliehen.

Neue Ausschreibung online

Ein Design-Workshop mit Jens Bommert im Wilhelm Wagenfeld Haus

Die neue Ausschreibung ist online, die Anmeldungen kommen mit Kommentaren wie beispielsweise…:

Sehr geehrte Schuloffensive,

ich würde mich freuen, in diesem Jahr wieder an einem der tollen Projekte teilnehmen zu dürfen. Die Schüler profitieren immer sehr stark von der Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen, und auch für mich selbst werden dabei immer wieder neue Impulse gesetzt.
In diesem Zusammenhang möchte ich mich für die bereits vergangene Finanzierung der Projekte in den letzten Jahren ganz herzlich bedanken.

Stephanie Neumann, Fachleitung Kunst St. - Johannis–Schule

Schuloffensive Cup:
Die Schmidtstraße überragt

Cupsieger 2018
Die Cupsieger 2018

Die diesjährige Endrunde zum „Bremer Schuloffensive Cup“, am 15.6.2018 auf den Kunstrasenplätzen des FC Union 60 am Jürgensdeich 1 ausgetragen, wurde von den beiden Mannschaften der Grundschule an der Schmidtstraße deutlich dominiert.
Sowohl die Mädchenmannschaft als auch die Jungenmannschaft der Schule errangen nach spannenden Endspielen die begehrten Wanderpokale.

Die Mädchen hatten in der Endrunde gegen drei Mannschaften alle Spiele souverän gewonnen.
Die Jungen mussten sich im Feld der zwölf angetretenen Mannschaften in ihrer Gruppe gegen fünf Gegner durchsetzen und gewannen dann das Endspiel gegen die ebenfalls sehr spielstarken Jungen aus der Grundschule Oberneuland, die ebenso viele Punkte in der Vorrunde erzielten, mit einem klaren 5 : 2.
Ein herzlicher Glückwunsch an die Schmidtstraße!

Zum ersten Mal nahmen auch die Grundschulen in Bremerhaven an dem diesjährigen Turnier teil.
In einer Vorrunde in Bremerhaven siegten die Gaußschule und die Allmersschule, so dass sie als die Vertreter der Seestadt nach Bremen zur Endrunde kamen.

Schuloffensive Cup:
Allmersschule und Gaußschule dabei!

Allmersschule und Gaußschule
So sehen Sieger aus

Seit Jahren wird die Bremerhavener Fußball-Grundschulmeisterschaft als Turnier vor den Sommerferien ausgetragen.
Seit diesem Schuljahr läuft das Projekt in Kooperation mit dem Schuloffensive-Cup und wurde wieder hervorragend vom Schulsportkoordinator Kai Künning organisiert.

So konnte am 7. Juni 2018 auf dem Platz des FC Sparta an der Pestalozzistraße die Bremerhavener Grundschulmeisterschaft ausgetragen werden, die als Qualifikationsrunde für die beiden Erstplatzierten die Teilnahme am Endturnier in Bremen bedeuteten.

Die Allmersschule und die Gaußschule waren die strahlenden Sieger und konnten sich Stadtmeister Bremerhaven nennen.

Natürlich standen auch Pokale für sie bereit, die von der dafür angereisten Bildungssenatorin Bogedan den Siegern überreicht wurden.