Für gemeinsame musikalische Erfahrungen

Welche Ziele will schulischer Musikunterricht erreichen? Er will Sensibilität und Einfühlungsvermögen entwickeln, Fantasie und Kreativität fördern sowie eine ästhetische Urteilsfähigkeit vermitteln. Zudem soll er dazu beitragen, eine eigene kulturelle Identität auszubilden – und zwar im Spannungsfeld von fremder und eigener, überlieferter und gegenwärtiger Musikkultur.

In dem Musiktheaterstück ›Vorsicht, zerbrechlich!‹ richteten die Theaterkinder der internationalen Schule Nordstraße ihren Blick in die Welt. Sie beschäftigten sich mit Schöpfungsgeschichten aus allen Kontinenten und mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Entstehung der Welt.

Wir unterstützen Schülerinnen und Schüler dabei, vokale, instrumentale und mediale Kompetenzen zu erlangen. Das tun wir, indem wir mit den entsprechenden finanziellen Mitteln musikalische Projekte und Aktivitäten über den Unterricht hinaus ermöglichen.

Die bremer schuloffensive hat in den zurückliegenden Jahren insbesondere die Einrichtung von ­Bläserklassen erheblich unterstützt.

Beispiele für unsere musikalische Förderung:

  • Wir statten Bläser- und Streicherklassen mit Instrumenten aus.
  • Wir ermöglichen die Durchführung von Musical-, Chor- und Tanzprojekten finanziell.
  • Wir helfen bei der technischen Ausstattung eines Tonstudios.
  • Wir fördern das Bremer Schulrockfestival – hier können sich alle Bremer Schülerbands für einen Auftritt auf großer Bühne bewerben.